Zahn33 in Friedrichshain und Pankow Zahnfleischbehandlungen – Parodontitisbehandlung / Gingivitisbehandlung

Erkrankungen des Zahnfleisches beginnen oft langsam und schleichend. Da sie vor allem anfangs meist schmerzfrei verlaufen, werde sie oft zu spät erkannt. Die Krankenkasse bezahlt alle 2 Jahre den Parodontalen Screening Index (PSI), eine Untersuchung, mit der Parodontitis auch im Frühstadium erkannt werden kann. Nutzen Sie diese Möglichkeit zur frühzeitigen Erkennung.

Wurde eine Parodontitis erkannt, entfernt der Zahnarzt unter vorheriger Betäubung die harten Zahnbeläge am Zahn und in den Zahnfleischtaschen. Erkranktes Gewebe wird ebenfalls entfernt. Ja nach Schwere kann sich das Abschaben des Zahnbelages über mehrere Sitzungen erstrecken. Sind bereits Zähne gelockert und die Taschen sehr tief, können die harten Zahnbeläge oft nur noch durch einen chirurgischen Eingriff und die Öffnung der Zahntaschen entfernt werden.

Wir untersuchen Sie gründlich, beraten und erstellen einen Behandlungsplan. Mit der PACT Lasertechnologie, die wir nutzen, werden ca. 99,99% aller Bakterien abgetötet und das Zahnfleisch schonend behandelt.

  • Wir entdecken Zahnfleischerkrankungen wie z.B. Gingivitis und Paradontitis rechtzeitig
  • Wir beraten sie bei Zahnfleischproblemen ausführlich hinsichtlich der Kassenleistungen und möglicher Behandlungsmethoden
  • Wir nutzen eine Lasertechnologie (PACT), die 99,99% aller Bakterien tötet